Bio-Woche

Erste Bio-Woche voller Erfolg

Rastatt/Baden-Baden/Ortenau - Käse- und Ölverkostungen, Weinproben und Kochkurse, Radtouren von Biohof zu Biohof, 
Hofführungen, eine Brotback-Aktion für Kinder, Stammtische für 
landwirtschaftliche Betriebe, die auf Ökolandbau umstellen wollen – die 
Resonanz auf die 28 Events der erstmalig veranstalteten Bio-Woche vom 
19. bis 25. September war positiv und hat teilweise die Erwartungen 
übertroffen. Rund 500 Besucherinnen und Besucher kamen auf die 
Bauernhöfe, auf die Weingüter und zu den übrigen Erzeugern. Zur 
Auftaktveranstaltung am 19. September mit Landwirtschaftsminister Peter 
Hauk MdL waren 100 Gäste gekommen. 

Für Mona Jogerst, Regionalmanagerin der Bio-Musterregion 
Mittelbaden+, war die Bio-Woche ein voller Erfolg: „Die Besucher haben 
sich gefreut, dass sie die Möglichkeit hatten, Betriebe in der Region und 
Wissenswertes rund um den ökologischen Anbau kennen zu lernen. Auch 
die veranstaltenden Betriebe waren sehr zufrieden.“ So sah es zum 
Beispiel auch Frank Späth vom Biohof Späth in Achern-Wagshurst, der 
seine Gäste mit dem Fahrrad über die Felder seines ökologischen, 
regionalen Gemüseanbaus führte: „Ich bin sehr zufrieden, es war eine 
schöne Atmosphäre bei den Führungen, die Leute waren sehr interessiert 
und haben viele Fragen gestellt.

Besonders die Führungen waren beliebt. Am meisten Zulauf hatten die Biolandgärtnerei Lutz in Sinzheim und der Demeterhof Witt in Offenburg-Weier. Auch Führung, Vortrag und Degustation bei der gläsernen Ölmühle „Oleofactum“ in Offenburg waren in kürzester Zeit ausgebucht. Kommentar einer Teilnehmerin: „Es ist toll, dass wir die Gelegenheit hatten, Betriebe in der Region kennen zu lernen und zu sehen, wie viel Arbeit und Herzblut hinter der Produktion ökologischer Lebensmittel steckt. Vieles war uns gar nicht klar. Wir kaufen jetzt bewusster ein.“
Der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord ist Lead-Partner bei der Bio-Musterregion Mittelbaden+. Sein Geschäftsführer Karl-Heinz Dunker resümiert: „Wir freuen uns, dass die erste Bio-Woche einer baden-württembergischen Bio-Musterregion so gut gelungen ist. Wir hoffen, mit dieser Aktion viele Menschen für den Wert von ökologisch und nachhaltig erzeugten, regionalen und gesunden Lebensmitteln sensibilisiert zu haben – nicht nur mit den Veranstaltungen selbst, sondern auch mit den erfreulich hohen Reichweiten in den klassischen und sozialen Medien.“ 

Zulauf bei der Bioland-Gärtnerei Lutz in Sinzheim: Viele Gäste interessieren sich für den ökologischen Gemüsebau

 

Informationen  zum Datenschutz und zum Einsatz von Cookies auf dieser  Seite finden Sie in unserer Datenschutzerklärung