Bio-Musterregion Main-Tauber-Kreis

Der Main-Tauber-Kreis ist der nördlichste Landkreis und somit die nördlichste Bio-Musterregion in Baden-Württemberg. Entsprechend seiner geographischen Lage zeichnet sich der Main-Tauber-Kreis durch ein trockenes und vergleichsweise warmes Klima aus.

Die Flusstäler, der namensgebenden Flüsse Main und Tauber, sind durch steil abfallende Hänge mit den typischen Steinriegeln geprägt. Das Gebiet entlang der Tauber gehört zu den sonnenreichsten und wärmsten Gegenden von Baden-Württemberg. Ein Alleinstellungsmerkmal des Main-Tauber-Kreis ist, dass er als einziger Landkreis in Baden-Württemberg Anteile an drei Weinbauregionen aufweist: Franken, Baden und Württemberg.

Das „Liebliche Taubertal“ ist durch seine Kulturlandschaft und die gut ausgebauten Radwanderwege ein beliebtes Urlaubsziel, das jährlich rund 2 Mio. Touristen anlockt.

 

Der Anteil ökologisch wirtschaftender Betriebe liegt mit 9,5 % etwas über dem Landesdurchschnitt von 8,9 %. Sie bewirtschaften 11,3 % der landwirtschaftlichen Flächen im Landkreis. Dreiviertel dieser Betriebe wirtschaften im Nebenerwerb. Im ökologischen Landbau nimmt der Getreidebau in der Region die dominierende Rolle ein. Darüber hinaus werden verschiedene Sonderkulturen und Nischenprodukte produziert, wie z. B. Wein, Sekt, Rosenprodukte, Fenchel, Fränkischer Grünkern, Braunhirse, Nackthafer, Linsen, Weiderind-, Bison-, und Zebufleisch, Honig, Kürbis sowie Lupinenkaffee. Wohingegen sowohl die konventionelle als auch die ökologische Tierhaltung in den letzte Jahrzenten stark reduziert wurde.

Hier finden Sie direktvermarktende Betriebe im Main-Tauber-Kreis.

Nachrichten


  • 13.05.2022: Feldtag Mechanische Unkrautbekämpfung am 20. Mai

    Die Bio-Musterregionen Main-Tauber-Kreis und Neckar-Odenwald veranstalten gemeinsam einen Feldtag zur mechanischen Unkrautbekämpfung am Freitag, 20. Mai. Die Veranstaltung findet in Rosenberg-Sindolsheim statt. Beginn ist um 9.30 Uhr, das Ende ist gegen 15 Uhr vorgesehen.

  • 28.04.2022: Neue Wege zur Regulierung von Beikräutern aufgezeigt

    Die Bio-Musterregion Main-Tauber-Kreis und das Landwirtschaftsamt des Landratsamtes haben gemeinsam eine Maschinenvorführung organisiert. Dabei wurden in Beckstein 17 verschiedene Geräte unterschiedlicher Hersteller präsentiert, mit denen im Weinbau die Beikräuter – landläufig das „Unkraut“ – reguliert werden können. Die Veranstaltung stieß auf überragendes Interesse. Mehr als 250 Winzerinnen und Winzer nahmen daran teil.

  • 14.04.2022: Moderne Bio-Erzeugung nützt Umwelt und Verbrauchern

    Ostern ist das Fest, an dem bunt gefärbte Eier bei vielen Verbraucherinnen und Verbrauchern selbstverständlich dazugehören. Im Main-Tauber-Kreis halten 25 Eiererzeuger insgesamt 37.200 Legehennen. Dabei sind alle Betriebe mit mehr als 40 Hennen – in konventioneller und in Biohaltung – zusammengezählt. Damit erzeugen die Landwirte im Main-Tauber-Kreis gerade mal ein Drittel dessen, was etwa in Niedersachsen oder in Sachsen ein einzelner spezialisierter Legehennenbetrieb, der über 100 000 Tiere hält, auf den Markt bringt. Doch trotz solch großer Produzenten lag der Selbstversorgungsgrad bei Eiern in Deutschland im letzten Jahr nur bei ungefähr 73 Prozent. Dementsprechend musste Deutschland etwas mehr als ein Viertel der hier verzehrten Eier einführen. Eierexportländer sind Holland und Polen.

  • 21.03.2022: Bio-Schweinehaltung zur Ferkelerzeugung und Mast

    Die Bio-Musterregion Main-Tauber-Kreis informiert über die Haltung von Bio-Schweinen zur Ferkelerzeugung und zur Schweinemast im Rahmen eines Vortrags- und Ausspracheabends. Dieser findet am Dienstag, 22. März, um 19 Uhr im Klosterhof in Weikersheim-Schäftersheim statt.

  • 21.01.2022: Bio-Musterregion informiert über Körnerleguminosen

    Zum Thema „Anbau und Vermarktung von Körnerleguminosen“ veranstaltet die Bio-Musterregion Main-Tauber-Kreis am Mittwoch, 2. Februar, um 19 Uhr einen Online-Informationsabend gemeinsam mit dem Landwirtschaftsamt des Landratsamtes.

 

Informationen  zum Datenschutz und zum Einsatz von Cookies auf dieser  Seite finden Sie in unserer Datenschutzerklärung