Bio-Musterregion Freiburg

:

Die Bio-Musterregion Freiburg umfasst die Stadt Freiburg sowie das ländlich geprägte Umland der Landkreise Emmendingen und Breisgau-Hochschwarzwald. In der Region leben rund 645.000 Verbraucher. 


Die landschaftliche Vielfalt der Region spiegelt sich auch in den landwirtschaftlichen Strukturen wider. In den tiefer gelegenen Gebieten mit günstigem Klima und guten Böden werden vor allem Acker-, Gemüse-, Obst- und Weinbau betrieben. Dabei bieten Sonderkulturen wie Spargel und Beeren ein großes Wertschöpfungspotential für kleine Betriebe. In den Höhen des Schwarzwaldes dominieren Viehhaltung und Milchwirtschaft. Die Landwirtschaft in der Region ist überwiegend kleinteilig strukturiert. Der Anteil ökologisch bewirtschafteter Flächen liegt in der Region über dem Landesdurchschnitt. Ein bedeutender Teil des Öko-Landbaus entfällt dabei auf das Dauergrünland im Schwarzwald. 


Im Fokus der Bio-Musterregion Freiburg stehen die Förderung des Ökolandbaus und regionaler Vermarktungswege sowie die Steigerung der Wertschöpfung von der Erzeugung über die Verarbeitung bis hin zur Vermarktung. Auch die Wertschätzung landwirtschaftlicher Tätigkeiten und das Bewusstsein für ökologische Bewirtschaftungsweisen sollen in der Region gefördert werden. 

Nachrichten


Termine


 

Informationen  zum Datenschutz und zum Einsatz von Cookies auf dieser  Seite finden Sie in unserer Datenschutzerklärung